Expandmenu Shrunk


  • Category Archives Musik
  • Die „BRD“-GmbH – !!! allerneueste !!! (dritte) Auflage – 2016: Zur völkerrecht…..

    Die „BRD“-GmbH –!!! allerneuste !!! (dritte) Auflage – Zur völkerrechtlichen Situation in Deutschland

    Sie haben das Gefühl es stimmt was nicht. Ihre innere Stimme sagt; „Du wirst verarscht“. Egal was Sie beruflich anfassen, Sie kommen nicht voran. Ihr Geld wird immer weniger! Die Politiker machen was Sie wollen. Dann sollten Sie sich das Buch „Die „BRD“-GmbH“ 3. Auflage kaufen. Das ist die Antwort auf all Ihre offenen Fragen. Seien Sie nicht der Letzte, der das „BRD“-System nicht verstanden hat. Die 1. und 2. Auflage des Buches „Die „BRD“-GmbH“ werden durch die 3. Auflage völlig in den Schatten gestellt. Es wird umfassend über Möchtegern-Regierungen aufgeklärt und zum ersten Mal ein Weg dargestellt, der uns die Souveränität im vollem Umfang zurück bringen kann. Dazu werden Sie alle gebraucht. Das Buch, sollte jeder Deutsche haben, damit wir es schaffen, unsere Kinder und Enkelkinder in die Souveränität zu bringen. Nur mit einem gebündeltem Fachwissen, können wir den linken „BRD“-Faschismus besiegen. Gleichzeitig werden die Chancen dargelegt, die die Menschen in Deutschland haben, indem sie ihre legitimen staatlichen Körperschaften reorganisieren, von der Gemeinde über den Bundesstaat bis zur Ebene des Reiches als Weg der Befreiung von alliierter Versklavung, Verdummung und Lügenpropaganda.

    Handelsquellen:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=162222418364

    https://www.amazon.de/Die-GmbH-dritte-Auflage-v%C3%B6lkerrechtlichen/dp/3000537058/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1486071075&sr=8-1&keywords=die+brd+gmbh+3.+auflage

    https://hokaufhaus.de/product_info.php?info=p171_die–brd–gmbh—3–auflage—zur-voelkerrechtlichen-situation-in-deutschland-und-den-sich-daraus-ergebenden-chancen-fuer-ein-souveraenes-deutschland.html

    Share Button


  • Obdachlose – ohne politische Lobby & Weihnachten mit Frank Zander

    Epoch Times, Mittwoch, 2. Dezember 2015 20:13
    Es wird zunehmend kälter in Deutschland. Für viele der Obdachlosen hat der Winter längst begonnen. Im Gegensatz zu den jetzt „gesellschaftsfähigen“ Flüchtlingen, sind die Obdachlosen ohne politische Lobby. Doch gibt es viele, die dennoch helfen: Caritas, Diakonie, DRK und die beiden Kirchengemeinden organisieren seit dem 1. November bis zum 31. März 2016 die Kältehilfe. Und auch Schlagersänger Frank Zander lädt wieder zur großen Weihnachtsfeier für Obdachlose und Bedürftige ein.

    Foto: Screenshot/Facebook

    Übernachtungsplätze im Winter sind rar geworden im Berlin dieser Tage. Für alle Obdachlosen hat es eh nie gereicht. In diesem Jahr jedoch sind kaum noch Notübernachtungsplätze zu finden. Obdachlos sein geht schneller, als man denkt. Wer heute noch unter normalen Lebensumständen lebt, kann morgen schon durch einen Schicksalsschlag alles verlieren, Haus, Geld, Freunde, Familie.

    Im Gegensatz zu Flüchtlingen, sind Obdachlose allerdings weniger geeignet, sich politisch oder gesellschaftlich zu profilieren. Obdachlose sind eher was für diejenigen, die es wirklich so meinen. Mit Obdachlosen kann man keine Kampagne gewinnen, nur Herzen. Doch für manche zählt genau das.

    Frank Zanders Obdachlosenfest

    Der deutsche Schauspieler und Musiker Frank Zander gibt dieses Jahr zum 21. Mal mit seiner Familie und Freunden sein Weihnachtsessen für Obdachlose und Bedürftige. Am 21. Dezember werden sich 3.000 ungewöhnliche Gäste von Zander und seinen Freunden beköstigen und bedienen lassen.

    Weihnachten für Obdachlose 2010Posted by Weihnachten für Obdachlose on Mittwoch, 7. September 2011

    Aus dem Anschreiben: „Liebe Freunde, liebe Kollegen, zum 21. Mal veranstalte ich mit meiner Familie und vielen Freunden eine Weihnachtsfeier für ca. 3.000 obdachlose und arme Menschen, bei der es neben dem traditionellen Gänseessen und Live-Musik auch zur Verteilung von Sachspenden in Form von warmen Kleidern, Schlafsäcken, Getränken oder anderen nützlichen Dingen kommen wird…. (mehr…). [Weihnachtsfeier 2014, Video]

    Und pünktlich zum Fest gibt’s auch seit längerem mal wieder ein Lied von Frank, natürlich zum Thema: „Nichts ist mehr so, wie es war“, denn keiner weiß, was ihm das Schicksal noch alles bescheren mag.

    Obdachlose bringen weniger als Migranten

    In Berlin leben 2.000 bis 3.000 Menschen auf der Straße, Schlafplätze gibt es lediglich 700. Dabei wurde gegenüber dem Vorjahr schon um gut 160 Plätze aufgestockt. Durch die vielen Migranten in diesem Jahr, sind wohl um die 6.000 Menschen auf der Suche nach einem warmen Schlafplatz, schrieb das „Berlinjournal“ vor einiger Zeit.

    Das Problem sei, dass die Kältehilfe kaum noch Unterkünfte für die Obdachlosen finden kann, da die Stadt für einen Asylbewerber bis zu 50 Euro pro Tag inklusive Essen zahlt, für einen Obdachlosen die Übernachtung aber nur 15 Euro „bringt“. Es bahnt sich ein ungleicher Konkurrenzkampf von normalen Obdachlosen und obdachlosen Migranten an, dem die bisherigen Obdachlosen finanziell unterlegen sind.

    Ob in den Suppenküchen oder den Tafeln, die Probleme werden größer. Hier werden mehr als eine Million arme Menschen in Deutschland versorgt. Das betrifft nicht nur Obdachlose, sondern auch viele Arbeitslose, Hartz IV-Bezieher, Geringverdiener und Rentner. Von den Spenden der Supermärkte bekommen diese Menschen Brot und Brötchen, Obst und Gemüse, Nudeln und manchmal Drogerieartikel.

    Das Tafel-Drama

    Auch die Deutschen Tafeln sehen sich einer großen Veränderung gegenüber. Nicht nur heimische Obdachlose, Rentner und Hartz IV-Empfänger kommen zu ihnen, sondern vermehrt auch Asylbewerber.  Von den Tafeln wird jetzt ein verstärktes Aufkommen an Asylbewerber gemeldet, doch die Spenden haben sich nicht vermehrt. In manchen Städten würden sich jetzt doppelt so viele Menschen anstellen, schreibt der „Tagesspiegel„. Der Bundesverband Deutsche Tafeln zählt derzeit an die 200.000 Menschen aus Notunterkünften und Asylheimen.

    Manche Tafeln rufen schon um Hilfe, wie etwa im Main-Spessart-Landkreis. Daraufhin forderte vergangene Woche der CSU-Bundestagsabgeordnete Alexander Hofmann sogar, die Asylbewerber von der Tafel-Versorgung einfach auszuschließen, da sie Geldleistungen erhielten, von denen sie sich Lebensmittel kaufen könnten. Doch das widerspräche dem Prinzip der Tafeln, die allen bedürftigen Menschen helfen wollen, wie die „Main Post“ schreibt.

    Allerdings könnte diese Sichtweise von schlechten Erfahrungen herrühren, wenn man die Angelegenheit der Dachauer Tafel Ende Oktober ins Auge fasst. Hier wurde schon 2013 der Beschluss gefasst, nicht anerkannte Asylbewerber von der Lebensmittel-Verteilung auszuschließen. Das Thema kam mit der aktuellen Migrationskrise erneut auf den Tisch und löste einen medial inszenierten Entrüstungssturm aus, wie die „Bayern-Depesche“ meldete.

    Dem Träger der Tafel, dem Bayerischen Roten Kreuz wurde das Recht der freien Entscheidung abgesprochen, wer als Bedürftiger angesehen werde und wer nicht. Die Leiterin der Tafel Dachau, Edda Drittenpreis, wies die Presse auf die hohen Ansprüche der Asylbewerber hin und auf schlechte Erfahrungen mit ihnen. Es sei mehrfach vorgekommen, dass Lebensmittel nach der Ausgabe auf der Straße oder im Müll gelandet wären. Letztendlich gab die Tafel nach und nahm Asylbewerber wieder mit auf. (sm)

    Share Button


  • BANDBREITE – ALLES BLEIBT GLEICH

    „Alles bleibt gleich“ & „Nichts verändert sich“ … das ist, was man uns einimpft. Als Einzelner sei man zu schwach & klein, um etwas zu bewegen…
    „Aber nein! So muss es nicht sein, denn Veränderung erwächst im Kleinen!“

    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst auf dieser Welt!
    Gemeinsam schaffen wir das! Für den Weltfrieden!

    Share Button


  • Reinhard Mey, Hannes Wader, Konstantin Wecker: Es ist an der Zeit

    Songs an einem Sommerabend 2014 – Abend der Liedermacher

    Share Button


  • Shah Reza – Letzte Wa(h)rnung

    Der 9-Minuten Track “Letzte Wa(h)rnung“ von Shah Reza beinhaltet mehr als nur detailreiche Infos die jeden Menschen auf diesem Planeten betreffen. Nehmt euch die Zeit und macht euch ein wenig Gedanken darüber. Die Wahrheit liegt nun in eurer Hand.

    Künstler: Shah Reza
    Instrumental: ULTIM8 BEATZ
    Mixing & Mastering: ULTIM8 BEATZ
    Video: Shah Reza
    Label: RevolutionzMuzik

    Share Button


  • Das Herz am richtigen Fleck

    Stefan Kretzschmar verteidigt Xavier Naidoo

    Handballstar Stefan Kretzschmar hat bei Markus Lanz (Sendung vom 2. September 2014) Xavier Naidoo verteidigt. Ich habe dazu zwei Videos erstellt.

    Hier die längere Fassung:

     

    Er kritisiert dort auch die Medienpropaganda der Öffentlich-Rechtlichen (im ZDF!) in Sachen Russland und Ukraine. Ich habe auch die Passagen drin gelassen, in denen er über die Zeit nach der Wende spricht. Lanz vergleicht den Zustand dort sogar mit Anarchie. Nun, schön wär’s. Aber es wird schon deutlich, dass es kurz nach der Wende mal kurz so etwas wie Marktwirtschaft gab, bis der Staat natürlich eingriff.

    Hier eine dreiminütige Fassung mit den wichtigsten Aussagen:

     

    Auffällig ist natürlich wie Lanz sofort abwürgt, als Kretzschmar den Spiegel-Artikel über Xavier Naidoo erwähnt. Denn sonst hätte man ja den Inhalt diskutieren müssen. Aber immerhin springt er Naidoo zur Seite und weist daraufhin, dass jeder, der ihn kenne, wüsste, dass er nicht rechts ist.

    Überhaupt scheint mir Lanz immer mal wieder zu versuchen, die Wahrheit durchscheinen zu lassen. Immerhin hatte er einen Gast zum Thema Nato-Terrortruppe Gladio:

     

    Aber Lanz muss eben auch aufpassen, seinen Job zu behalten.

    Zurück zu Kretzschmar. Er hatte im März 2014 meinen Kopp-Artikel zu Uli Hoeneß auf Facebook gepostet, in dem ich unter anderem erkläre, dass Steuern Diebstahl sind. Der Post wurde 180 mal geteilt, wodurch der Artikel ein Jahr nach Erscheinen wieder auf Platz 1 bei Kopp landete. In der Diskussion unter dem Post zog er auch nicht den Schwanz ein, als er den üblichen Gegenwind von gehirngewaschenen Fans bekam. Solche Männer braucht das Land!

    Das macht ihn jetzt noch nicht zu einem Libertären, aber ich vermute mal, viel fehlt da nicht. Er war ja schon einmal in der Szene “linker Anarchisten” (ein Widerspruch in sich), so weit ist der Schritt da nicht. Auf jeden Fall ist er systemkritisch und durchschaut die Medienpropaganda.

    Es fällt schon auf, dass es gerade die Individualisten unter den Promis sind, die sich aus der Deckung wagen. Diejenigen, die sich noch nie allzu viel Sorgen um ihr Image gemacht haben, sondern einfach ihr Ding durchziehen. Da die Menschen nicht so dumm sind, wie sie allzu oft gemacht werden, trägt aber genau das zu ihrer Popularität bei. Natürlich polarisiert man dann und hat mehr Gegenwind. Dafür sind die Fans, die man dadurch gewinnt, aber auch treuer. Es bleibt zu hoffen, dass sich noch mehr Prominente trauen, dem Mainstream entgegenzutreten.

    Quelle: www.oliverjanich.de

    Share Button