Expandmenu Shrunk


  • Category Archives Nahrungsmittel
  • Die „BRD“-GmbH – !!! allerneueste !!! (dritte) Auflage – 2016: Zur völkerrecht…..

    Die „BRD“-GmbH –!!! allerneuste !!! (dritte) Auflage – Zur völkerrechtlichen Situation in Deutschland

    Sie haben das Gefühl es stimmt was nicht. Ihre innere Stimme sagt; „Du wirst verarscht“. Egal was Sie beruflich anfassen, Sie kommen nicht voran. Ihr Geld wird immer weniger! Die Politiker machen was Sie wollen. Dann sollten Sie sich das Buch „Die „BRD“-GmbH“ 3. Auflage kaufen. Das ist die Antwort auf all Ihre offenen Fragen. Seien Sie nicht der Letzte, der das „BRD“-System nicht verstanden hat. Die 1. und 2. Auflage des Buches „Die „BRD“-GmbH“ werden durch die 3. Auflage völlig in den Schatten gestellt. Es wird umfassend über Möchtegern-Regierungen aufgeklärt und zum ersten Mal ein Weg dargestellt, der uns die Souveränität im vollem Umfang zurück bringen kann. Dazu werden Sie alle gebraucht. Das Buch, sollte jeder Deutsche haben, damit wir es schaffen, unsere Kinder und Enkelkinder in die Souveränität zu bringen. Nur mit einem gebündeltem Fachwissen, können wir den linken „BRD“-Faschismus besiegen. Gleichzeitig werden die Chancen dargelegt, die die Menschen in Deutschland haben, indem sie ihre legitimen staatlichen Körperschaften reorganisieren, von der Gemeinde über den Bundesstaat bis zur Ebene des Reiches als Weg der Befreiung von alliierter Versklavung, Verdummung und Lügenpropaganda.

    Handelsquellen:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=162222418364

    https://www.amazon.de/Die-GmbH-dritte-Auflage-v%C3%B6lkerrechtlichen/dp/3000537058/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1486071075&sr=8-1&keywords=die+brd+gmbh+3.+auflage

    https://hokaufhaus.de/product_info.php?info=p171_die–brd–gmbh—3–auflage—zur-voelkerrechtlichen-situation-in-deutschland-und-den-sich-daraus-ergebenden-chancen-fuer-ein-souveraenes-deutschland.html

    Share Button


  • Hunger trotz Hartz IV: Jeder dritte Empfänger kann Grundbedürfnisse nicht decken

    Trotz Gang zum Jobcenter können sich viele Menschen in Deutschland nicht die grundlegenden Güter des Alltags leisten.

    Trotz Gang zum Jobcenter können sich viele Menschen in Deutschland nicht die grundlegenden Güter des Alltags leisten.
    Viele Millionen Deutsche können sich trotz staatlicher Leistungen nicht die grundlegenden Ausgaben im täglichen Leben leisten. Die Zahlen des Bundesamts für Statistik offenbaren große Lücken im deutschen Sozialstaat.

    „Deutschland geht es gut“ oder auch „so gut wie noch nie“, das betont Bundeskanzlerin Angela Merkel immer wieder gerne. Vom hohen Lebensstandard und dem Mangel „echter“ Probleme fabulieren auch immer wieder gerne politische Beobachter, wenn sie kopfschüttelnd fragen, wie es sein kann, dass sich immer mehr Menschen vom politischen Establishment abwenden und ihre Stimme lieber für eine Protestwahl einsetzen.

    Ausreichend Nahrung, eine geheizte Wohnung, ein Telefon – das alles sollte in Deutschland eine Selbstverständlichkeit sein. Doch immer mehr Hartz IV-Empfänger können sich die grundlegenden Güter des Alltags nicht leisten, so eine Erhebung des Statistischen Bundesamtes.

    Deutsche Armutsindustrie: Kürzt das Jobcenter die Leistungen bleibt vielen Arbeitslosen oft nur noch das Sammeln von Pfandflaschen

    Ganze 30,1 Prozent der ALG II-Bezieher sind „von erheblicher materieller Entbehrung“ betroffen. Eine solche Entbehrung liegt vor, wenn für vier von mindestens neun Basisgütern das Geld nicht reicht. Das fristgerechte Begleichen der Mietzahlungen zählt ebenso dazu wie ein halbwegs gefüllter Kühlschrank. Auch die Ausgaben für Strom, Gas und Wasser werden bei der Erhebung berücksichtigt. Dazu gehört zur Teilhabe an der Gesellschaft auch der Besitz einer Waschmaschine, eines Fernsehgerätes und die Möglichkeit in Urlaub zu fahren. Besonders bedenklich: Im wirtschaftlich stärksten Land in Europa fallen weit mehr Menschen in diese Armutskategorie als im Rest Europas. Im EU-Schnitt liegt die Vergleichszahl bei 25,2 Prozent und damit 5 Prozent unter der Erhebung für Deutschland.

    Als „nicht armutsfest“ kritisiert so auch die Partei Die Linke die derzeitigen Hartz IV-Regelungen und fordert eine Anhebung des Regelsatzes, der derzeit bei 404 Euro liegt, auf mindestens 560 Euro. Auch die kirchlichen Sozialverbände Caritas und die Diakonie kritisieren die aktuellen Hartz IV-Sätze scharf und bezeichnen diese als „willkürlich und unsachgemäß berechnet“. Sicht auf wirkliche Besserung für die ALG II-Bezieher gibt es allerdings nicht. Zwar greift ab 1. Januar 2017 eine Erhöhung des Basissatzes, das Plus liegt allerdings nur bei monatlich fünf Euro. Wer sich jetzt schon verschulden muss, um sich eine neue Brille leisten zu können oder um Haushaltsgeräte reparieren zu lassen, sieht sich durch solch einen Betrag kaum entlastet.

    Die Abhängigkeit vom Jobcenter ist alles andere als ein Randgruppenphänomen. Fast acht Millionen Deutsche – und damit rund 10 Prozent der Bevölkerung – sind ganz oder teilweise auf die staatliche Unterstützung angewiesen. Neben Arbeitslosen und prekär Beschäftigten im Niedriglohnsektor oder der Leiharbeit, sorgen auch die steigenden Ansprüche nach dem Asylbewerberleistungsgesetz für einen merklichen Anstieg der Zahlen. Klar an der Spitze liegt dabei Berlin: In der Hauptstadt muss jeder fünfte Bürger regelmäßig beim Jobcenter vorstellig werden, um neue Anträge auszufüllen oder unangenehme Fragen zu beantworten.

    Das letzte Hemd hat keine Taschen. Für Hartz IV-Empfänger wird es im Krisenfall eng.

    Trotz der äußerst knappen Kalkulation der staatlichen Leistungen gab das Bundessozialministerium im August dieses Jahres bekannt, dass Hartz IV-Empfänger keinen Anspruch auf Mehrzahlungen haben, um einen eigenen privaten Notvorrat anzulegen. Zuvor hatte das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) ein neues Zivilschutzkonzept vorgestellt und darin geraten, dass ein Haushalt mit vier Personen Nahrungsmittel und Getränke im Wert von etwa 300 Euro vorrätig halten sollte. Angesichts der aktuellen Zahlen, die zeigen, dass mehr als drei Millionen Menschen in Deutschland schon bei der Finanzierung der Alltagsanforderungen scheitern, offenbart sich hier jedoch ebenfalls eine beträchtliche Lücke.

    Die aktuellen Hartz IV-Regelungen wurden seit Ende 2003 als Teil der sogenannten Agenda 2010 der rot-grünen Regierung unter Gerhard Schröder eingeführt. Ebenso lange kritisieren Sozialverbände und die Partei Die Linke die Gesetzgebung als gezielten Abbau des deutschen Sozialstaates.

    https://deutsch.rt.com/inland/43694-hunger-hartz-iv-jeder-armut-sozialstaat/

    Share Button


  • Ölkatastrophe Deepwater Horizon: Bis heute ein kaum beachteter Skandal

    Die Katastrophe auf der Öl-Bohrinsel Deepwater Horizon hat bis heute fatale Auswirkungen auf Flora und Fauna. Foto: Rerun van Pelt / flickr (CC BY-SA 2.0)

    Die Katastrophe auf der Öl-Bohrinsel Deepwater Horizon hat bis heute fatale Auswirkungen auf Flora und Fauna.
    Foto: Rerun van Pelt / flickr (CC BY-SA 2.0)
    25. November 2016 – 17:00

    Nachdem am 20. April 2010 die Ölplattform Deepwater Horizon im Golf von Mexiko explodiert war, kam es zu einer beispiellosen Reihe von Vorkommnissen, die alle auf dem Rücken der Umwelt ausgetragen werden.

    Gastkommentar von Yannick Esters

    Denn der Öl-Riese BP, der mit seiner wochenlangen Unfähigkeit, ein Leck zu stopfen, die größte Öl-Katastrophe der Menschheitsgeschichte ausgelöst hat, hat die Gelder für die Bekämpfung des Schlamassels nicht nur steuerlich absetzen können, sondern sogar behauptet, dass viel weniger Öl ins Meer geflossen sei als tatsächlich ausgetreten ist.

    Schon wenige Monate nach dem Skandal wurde so getan als ob bereits alles Vergangenheit ist, als ob alle Schäden beseitigt wären und keinerlei Gefahren mehr drohen. Gelernt hat man aus dieser Katastrophe scheinbar gar nichts.

    BP macht Gewinne, Umwelt geht zugrunde

    Und während das schuldige Unternehmen BP längst wieder fröhlich seine Gewinne zählt, leiden und sterben bis heute Menschen und Tiere. Ob und wann das Leiden ein Ende haben wird, ist vollkommen unklar, denn nicht nur rund 700 Millionen Tonnen Öl und 500.000 Tonnen Methangas sind lange Zeit gehindert ins Meer geflossen, das Unternehmen hat zudem großflächig eine Chemikalie ins Meer gekippt, die den Ölfilm aufhalten sollte.

    Dass dies keine gute Lösung sein kann ist regelrecht selbsterklärend und welche Schäden dieser Einsatz von giftigen Stoffen noch zusätzlich verursacht haben könnte, mag man sich gar nicht ausdenken.

    Fatale Auswikrungen für Jahrzehnte

    Rund 60 Milliarden Euro soll BP der Unfall eigentlich gekostet haben, dank der Steuerersparnisse blieben noch 40 Milliarden zu zahlen. Dann war das Kapitel wohl abgeschlossen. Kein Gedanke scheint daran verschwendet zu werden, dass 11 Menschen und unzählige Tiere und Pflanzen ihr Leben haben lassen müssen, dass die Schadstoffe noch für eine nicht absehbare Zeit am Boden des Meeres lauern und auch in die Nahrungskette gelangen.

    Der Schaden, den Deepwater Horizon auch noch Jahre nach der Katastrophe auslöst und der noch lange nicht eingedämmt scheint, wird von dem Öl-Multi allerdings einfach unter den Tisch gekehrt. Es ist eine Schande, so mit dem Leben und der Gesundheit von unzähligen Menschen zu spielen.

    https://www.unzensuriert.at/content/0022406-Oelkatastrophe-Deepwater-Horizon-Bis-heute-ein-kaum-beachteter-Skandal

    Share Button


  • Baden

    Posted on by jolu

    Tafel nimmt wegen Asylsuchenden keine neuen Kunden auf

    Tafelladen (Symbolbild): Belastungsgrenze erreicht Foto: dpa

    Tafelladen (Symbolbild): Belastungsgrenze erreicht Foto: dpa

    SCHOPFHEIM. Die Schopfheimer Tafel hat wegen des großen Andrangs von Asylbewerbern ihre Belastungsgrenze erreicht und nimmt keine neuen Kunden mehr auf. Wie Brigitte Leisinger vom Tafel-Vorstandsteam mitteilte, reichten die gespendeten Lebensmittel nicht mehr aus. Zudem seien die 65 ehrenamtlichen Mitarbeiter an ihre Belastungsgrenze gestoßen. Die Tafel unterstützt derzeit 830 Menschen, davon 430 Asylbewerber, berichtete die Badische Zeitung.

    Dreimal in der Woche können Bedürftige in dem badischen Ort vergünstigt Lebensmittel einkaufen. An manchen Tagen stünden allerdings bis zu 100 Menschen vor der Tür. Immer öfter müßten die Mitarbeiter an Einkaufstagen sagen, die Lebensmittel seien bereits alle. Laut Leisinger hätten nicht alle Kunden Verständnis dafür, daß die Tafel kein Lebensmittelladen mit Vollversorgung sei und sie zudem keinen Anspruch auf bestimmte Produkte hätten.

    Bereits im März hatte die Schopfheimer Tafel gewarnt, ihre Kapazitätsgrenzen seien erreicht. Zu dem Zeitpunkt nutzten rund 600 Personen von dem Angebot. 276 davon waren Asylbewerber. Demnach hat sich vor allem die Zahl der Asylsuchenden stark erhöht. „In dieser schwierigen Situation nehmen wir gerne haltbare Lebensmittel mit gültigem Mindesthaltbarkeitsdatum entgegen. Auch zweckgebundene Geldspenden für Lebensmittel sind möglich“, betonte Brigitte Leisinger. (ls)

    https://jungefreiheit.de

    Share Button


  • GESUNDHEIT Toxizität der Nahrung absichtlich herbeigeführt

    Ernährung ist zur Waffe gegen die Menschheit geworden – bewusste weltweite Manipulation der Lebensmittel . . .

    Ernährung ist zur Waffe gegen die Menschheit geworden – bewusste weltweite Manipulation der Lebensmittel . . .

    Nachdem im Natural News Forensic Food Labs nunmehr über 1.000 Nahrungsmittel, Supernahrungsmittel, Vitamine, Schnellgerichte und beliebte Getränke auf Schwermetalle und andere Substanzen analysiert wurden, kam ich zu einer Schlussfolgerung, die so alarmierend und akut ist, dass ich sie nur unverblümt wiedergeben kann.

    manipulation der lebensmittel

    Die weltweite Versorgung mit Lebensmitteln wurde bewusst manipuliert,

    um Leben zu beenden und nicht um es zu nähren

    Auf der Grundlage dessen, was ich anhand der Analyse aller diätetischen Substanzen, die die Menschen täglich verzehren, durch Atomspektroskopie erkennen kann, muss ich nun verkünden, dass der Kampf um die Menschheit fast verloren ist. Die Versorgung mit Lebensmitteln ist anscheinend absichtlich so ausgelegt, um menschliches Leben zu beenden und nicht um es zu nähren.

    Lebensmittelversorgung bewusst durch lebenszerstörende Toxine manipuliert

    lebenszerstörende Toxine

    Mein Labor hat den offenen und wissenschaftlichen Nachweis, dass Substanzen in Nahrungsmittel absichtlich einformuliert werden, um die Verbraucher geisteskrank zu machen und weitverbreitet Unfruchtbarkeit und Organschäden zu verursachen sowie den Verlust der Fähigkeit, rational und bewusst zu denken. Diese toxischen Substanzen finden sich in allen Bereichen der gesamten Nahrungsmittelversorgung, einschließlich in konventionellen Nahrungsmitteln, Bioprodukten, „natürlichen“ Produkten und Nahrungsergänzungsmitteln.

    Dies geht weit über die Kontaminierung von Lebensmitteln mit Schwermetallen hinaus– ein Thema, das für sich alleine bereits schwerwiegend ist. Hier geht es vielmehr darum, dass toxische Substanzen bewusst in Produkte einformuliert werden, die von der breiten Masse regelmäßig verzehrt werden.

    Kontaminierung von Lebensmitteln mit Schwermetallen

    Das Ergebnis kann man in jenen Dingen erkennen, die sich um uns herum derzeit entfalten:

    Massengeisteskrankheit, unglaubliche Eskalationen von Kriminalität bei politischen Funktionären, gefühlskalter Wahnsinn bei einer zunehmenden Anzahl von Autoren und Reportern der Mainstreammedien, weitverbreitete Unfruchtbarkeit bei jungen Paaren, sprunghaft angestiegene Anzahl von Patienten mit Nierenversagen und von Dialysepatienten sowie fast den totalen Verlust des rationalen Denkvermögens bei der stimmberechtigten Bevölkerung.

    Für die menschliche Zivilisation hat dies vernichtende Auswirkungen:

    Zusammenbruch der leistungsfähigen Arbeitskraft, Zunahme der Zahl von Menschen, deren Überleben von der Regierung abhängt, Zusammenbruch freier Demokratien aufgrund der kognitiven Zurückgebliebenheit der stimmberechtigen Bevölkerung, eine explodierende Gefängnispopulation und der Anstieg von profitorientierten kommerziellen Gefängnissystemen und sogar fast der komplette Zusammenbruch jeglicher Fähigkeit der an Nachrichten interessierten Öffentlichkeit, selbst grundlegendste Informationen wie Staatsschulden zu analysieren und zu verstehen.

    Die langfristigen Auswirkungen dieses Phänomens einer weitverbreiteten Lebensmittelvergiftung führen aus zahlreichen Gründen den Niedergang der modernen menschlichen Zivilisation herbei: Angefangen damit, dass die Nachhaltigkeit der Wirtschaft nicht aufrechterhalten werden kann, bis hin zur Zerstörung der Umwelt und dem globalen Anstieg politischer Gewalt, wie dies momentan in Kiew der Fall ist.

    Nachdem immer mehr Ergebnisse hier im Natural News Forensic Food Lab dokumentiert waren, wurde es zunehmend offensichtlich für mich, dass die Menschheit die manipulierte Massenvergiftung in der Lebensmittelversorgung nicht überleben kann.

    Ernährung ist zur Waffe gegen die Menschheit

    Natürlich wird man fachmännisch abgelenkt mit all diesen Lotteriehauptgewinnen,Neuigkeiten über Prominente in den Boulevardblättern, inszenierten politischen Dramen und natürlich mit der in jedem zerbröckelnden Imperium bisher unerreichten Lieblingsablenkung: brutale Sportarten.

    Was wir in Lebensmitteln, Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln vorfinden

    Was ich bisher veröffentlicht habe, kratzt kaum an der Oberfläche dessen, was wir vorfinden. Hier ist ein Überblick über einige der unglaublich schockierenden Ergebnisse, die wir nunmehr dokumentiert haben:

    Die mittlerweile berühmt gewordene „Yoga-Matte“-Chemikalie (kommt der Herstellung von Yoga-Matten zum Einsatz), die von Subway in deren Brot verwendet wird, wird auch überall in der Fast-Food-Industrie verwendet: McDonalds, Chik-Fil-A, Wendys, Arbys und viele andere Restaurants verwenden ebenfalls die Chemikalie Azodicarbonamid, die in direktem Zusammenhang mit Krebs steht. Wichtig hier ist, dass diese Chemikalie keine verunreinigende Substanz ist. Sie ist ein Inhaltsstoff, der absichtlich den Rezepturen hinzugefügt wird, damit sie von der breiten Masse verzehrt wird.

    Chemikalie Azodicarbonamid

    Es gibt keine logische Begründung dafür, warum Chemikalien wie Azodicarbonamid den Rezepturen für Fast-Food-Brote und -Brötchen hinzugefügt werden sollen. Die Chemikalie hat keinen funktionalen oder nutritiven Zweck. Sie existiert anscheinend nur für diesen einzigen Zweck: Hunderte von Millionen Verbrauchern mit der Chemikalie zu versorgen, indem sie in beliebte Fast-Food-Lebensmittel hineingemischt wird. Die Sandwiches, bei denen diese Chemikalie festgestellt wurde, dienen lediglich zur Lieferung toxischer Substanzen, die die menschliche Biologie schädigen.

    Viele etablierte und beliebte Vitaminmarken sind absichtlich mit einer solch hohen Menge an Kupfer gespickt, dass sie Geisteskrankheit und Psychose verursachen, wenn sie täglich eingenommen werden. Für einige dieser Vitaminmarken wird im Fernsehen für die breite Öffentlichkeit regelmäßig Werbung gemacht, um die Zuschauer zu ermutigen, die Vitamine einzunehmen; viele dieser Vitamine werden von Firmen hergestellt, an denen pharmazeutische Firmen ganz oder anteilig beteiligt sind.

    vitaminpräparate künstliche

    Ein beliebtes diätetisches Küchenkraut, das zur Verbesserung der Gehirnleistung entwickelt wurde, enthält in den meisten von uns getesteten Produkten (die aus China kamen) eine sehr große Menge an Blei. Blei ist ein toxisches Schwermetall, das die Gehirnfunktionen schädigt. Auf diese Art und Weise wird bei Menschen, die an einer frühen Demenz oder an Alzheimer leiden, die Zerstörung des Gehirns tatsächlich beschleunigt, und zwar mit bestimmten Nahrungsergänzungsmitteln auf Kräuterbasis, die anscheinend dafür entwickelt wurden, die toxischen Schwermetalle ins Gehirn zu befördern. Für mich war es wirklich ein Schock, als ich herausfand, dass „Gehirn Kräuter“ so viel Blei enthalten, dass sie zu einer Schädigung des Gehirns beitragen.

    Gleichzeitig haben wir festgestellt, dass genau das gleiche „Gehirn Kraut“ praktisch keine Schwermetalle enthält, wenn es in den USA angebaut wurde. Dies ist der Beweis dafür, dass das Kraut nicht auf „natürliche“ Weise Schwermetalle wie durch Zauberhand absorbiert. Interessanterweise werden die höchsten Mengen der gehirnzerstörenden Metalle permanent in Kräutern gefunden, die aus China importiert wurden. Ich stelle offen diese Frage: Führt China einen versteckten Schwermetall-Krieg gegen Amerika? Schließlich ist die Vergiftung der Bevölkerung mit Schwermetallen eine sehr effektive Methode, um den Zusammenbruch einer Nation zu verursachen, indem die geistige und körperliche Gesundheit der Bevölkerung zerstört wird. (Mehr zu diesem Thema später.)

    geistige und körperliche Gesundheit der Bevölkerung zerstören

    Beliebte Vitamine für Kinder, die in fast jedem Lebensmittel- und Drogerieladen in Amerika verkauft werden, werden speziell so zusammengestellt, damit sie unglaublich toxisch sind und eine Erkrankung des Nervensystems entwickeln. Die Menge an synthetischen, toxischen Chemikalien, die fast jeder gängigen Marke für Kindervitamine beigefügt wird, ist wirklich erschütternd, und viele von ihnen wurden anscheinend aufgrund ihrer Eigenschaft ausgesucht, neurologische Funktionen anzugehen und zu zerstören. Rein wissenschaftlich gesehen müssten diese „Vitamine“ ehrlicherweise „Giftpillen“ genannt werden; dennoch werden Eltern ermutigt, sie ihren Kindern täglich als Teil eines modernen Gesundheitsrituals zu geben, das eigentlich langfristig schädigt.

    In unserem Atomspektroskopie-Labor konnten wir Spuren von Aluminium in normaler atmosphärischer Luft bestätigen, was die Tatsache bestätigt, dass alle landwirtschaftlich genutzten Böden mit Aluminium überschwemmt werden, das buchstäblich vom Himmel fällt. Dies ist nicht einfach nur Aluminium, das sich in der Luft unseres Labors befindet, denn viele Labore sind mit Aluminiumböden oder -möbeln ausgestattet, die eine ungewöhnlich hohe Aluminiumkonzentration in der Luft des Labors verursachen.

    Vielmehr ist es so, dass Aluminium-Konzentrationen in der Größenordnung von Teilen pro Milliarde (ppb) in normaler atmosphärischer Luft gemessen wurden, wobei die Luftproben weit entfernt von jeglichem Gebäude oder Labor gezogen wurden. Das Ergebnis dieses Phänomens ist, dass die Mengen an Aluminium in fast allen, in Böden angebauten Nutzpflanzen ansteigen, aus denen wir unsere tägliche Nahrung gewinnen. Während Aluminium viel weniger schädlich ist als Blei, Kadmium oder Quecksilber, soll die vermehrte Ansammlung von Aluminium mit degenerativen Funktionsstörungen des Gehirns in der gesamten Bevölkerung in Zusammenhang stehen.

    Aluminium in fast allen, in Böden angebauten Nutzpflanzen

    Wie die Leser der Natural News bereits wissen, wird Genmais so manipuliert, dass ein tödliches Toxin im Inneren eines jeden Maiskorns heranwachsen kann. Dieses tödliche Toxin wird dann von all jenen Menschen konsumiert, die unwissentlich genetisch veränderte Nutzpflanzen mit Frühstückszerealien, Maistortillas, Maissnacks, Chips etc. essen. Diese Massenvergiftung der Bevölkerung ist ganz klar beabsichtigt, denn die Nutzpflanzen werden bewusst manipuliert und nur für diesen einen Zweck angebaut: Zum Verzehr für Menschen und Tiere. Diese Massenvergiftung geschieht mit anderen Worten nicht zufällig und in der Tat wird die Technologie mit der Rechtfertigung beworben, dass sie „die Welt ernähren“ wird. In Wahrheit wird sie die Welt mit….. Gift füttern.

    Ernährung ist zur Waffe gegen die Menschheit geworden

    Ernährung ist zur Waffe gegen die Menschheit geworden

    Wie Sie diesen Beispielen entnehmen können, ist Ernährung zur Waffe gegen die Menschheit geworden. Sie ist der neue Vektor für einen Tarnkappenkrieg gegen die Menschheit – ein Krieg, der im Stillen genau in diesem Moment mit Waffen geführt wird, die Sie wahrscheinlich in Ihrer eigenen Speisekammer vorfinden.

    Der Erste Weltkrieg wurde vornehmlich in Schützengräben geführt – die Soldaten bewarfen sich gegenseitig mit Brocken aus Blei und verwendeten primitive chemische Waffen wie Senfgas.

    Der Zweite Weltkrieg wurde zum Zweck des Völkermordes geführt – weiter entwickelte, durch kinetische Energie wirkende Waffen sowie chemische Waffen kamen zum Einsatz, die von pharmazeutischen Firmen manipuliert wurden.

    Während des Zweiten Weltkriegs und der Nazi-Ära entstand die IG Farben, das pharmazeutisch-chemische Konglomerat, das später in drei Firmen aufgeteilt wurde.Eine davon ist heutzutage unter dem Namen Bayer bekannt – jene Firma, die Kinder-Aspirin und verschiedene Chemikalien herstellt, die in der gesamten Lebensmittelversorgung eingesetzt werden. (Prüfen Sie die Geschichte Ihres Landes. Dies entspricht den Tatsachen und ist wahr.)

    Der Dritte Weltkrieg scheint bereits unterwegs zu sein und er wird als Tarnkappenkrieg via die Lebensmittelversorgung geführt. Die Chemikalien sind denen, die im Ersten und im Zweiten Weltkrieg eingesetzt wurden, sehr ähnlich, mit der einen Ausnahme, dass sie nicht auf dem Schlachtfeld zum Einsatz kommen; die chemischen Waffen von heute werden stattdessen über die Lebensmittelversorgung verteilt und werden sogar direkt auf dem Etikett der Inhaltsstoffe aufgelistet.

    lebensmittel etikett der inhaltsstoffe

    Toxische Inhaltsstoffe wie Natriumnitrit und Aspartam sind so zusammengestellt, damit sie in subakuten Mengen funktionieren, so dass die Menschen nicht gleich sofort tot umfallen. Stattdessen verursachen sie einen chronischen, langfristigen, degenerativen Zusammenbruch von Körper und Geist und in ihrem weltweiten Sog hinterlassen sie uns Krebserkrankungen, Nierenversagen und extreme psychische Störungen einschließlich Psychose. Diese Schäden für Körper und Geist zerstören wiederum Volkswirtschaften, Bildungssysteme, wissenschaftlichen Fortschritt, freie Demokratien und sogar kulturelle Integrität.

    Die stille Bombardierung der Menschheit mit Lebensmitteln

    Bombardierung der Menschheit mit Lebensmitteln

    Was die Luftstreitkräfte der USA im Zweiten Weltkrieg durch Bombenangriffe aus großer Höhe der Stadt Dresden zugefügt haben, das fügen nun die weltweiten Chemie- und Nahrungsmittel-Konglomerate der Weltbevölkerung zu und zwar am Drive-in-Schalter. Aber es gibt keine Bomben, die vom Himmel fallen, und es gibt keine Feuerbrünste, die die Stadtsilhouette bei Nacht erleuchten. Stattdessen werden die stummen und unwissenden Massen einfach in Richtung Tod geführt, Mahlzeit für Mahlzeit, fast wie ein Güterzug voller „nutzloser Esser“, im Marschschritt auf ihrem Weg nach Auschwitz.

    Auf ihrem Weg in Richtung Tod bezahlen sie natürlich ihre Pflichtabgaben an die Pharmariesen, Krankenhäuser, Krebskliniken, Ärzte und Krankenkassen. Fast wie die Opfer des Völkermordes der Nazis, denen ihre Zahngoldfüllungen entnommen wurden, bevor sie vergast wurden, werden die Hauptkonsumenten von heute ihrer Gelder, Vermögen und Versicherungspolicen beraubt, bevor sie schließlich vom System entsorgt werden.

    profitgier lebensmittelindustrie

    Wie Sie sehen, können hieraus enorme Profite gemacht werden:

    Zunächst mit der Vergiftung der Massen und dann mit der „Behandlung“ der Nebenwirkungen dieser Vergiftung. Dieser Schwindel ist so massiv und so dermaßen tief in unserer von Habgier getriebenen Kultur eingebettet, dass nur wenige Menschen überhaupt erkennen, dass ihnen dies widerfährt.

    Aber machen wir keinen Fehler:

    Das System bewertet Sie nicht aufgrund Ihrer Menschlichkeit, Ihrer Tatkraft, Ihrer Innovationen oder Ihrer Vorstellungskraft. Sie werden zunächst nur aufgrund Ihrer Steuerbemessungsgrundlage bewertet und dann schließlich aufgrund Ihrer „Krankheitsmanagement-Profite“, die weltweit agierende Unternehmen reich machen, während Sie zu Tode gepiekst, gestochen, dosiert, bestrahlt und medikamentiert werden und die Klinik seitenweise Abrechnungsziffern für medizinische Verfahren einholt, die von Medicare …. oder Obamacare übernommen werden.

    Hier ist der Ausweg: Bauen Sie Ihre eigenen Nahrungsmittel an

    Klingt zu düster, um wahr zu sein? Schauen wir uns einige positive Lösungen an. Der Ausweg hieraus besteht darin, Ihre eigene Nahrung anzubauen oder wenigstens so viel wie möglich von Bauern vorort zu kaufen oder Produkte mit CSA-Prüfzeichen (Canadian Standards Association = kanadische Normierungsorganisation). Jegliche Nahrungsmittel, die durch die Hauptquellen des Unternehmens beschafft wurden, könnten absichtlich manipuliert und mit unglaublich toxischen Giften versetzt und verpackt werden – die Gifte reichen von Schwermetallen bis hin zu hormonzerstörenden Verpackungsbehältnissen. Nahrungsmittel, die jedoch von rechtschaffenden Bauern angebaut werden, versorgen Sie mit unverfälschter Nahrung – nicht mit dem Tod.

    selbstversorger

    In der Tat gehört die Zukunft der menschlichen Zivilisation fast sicher und exklusiv jenen, die ihre eigenen Nahrungsmittel selbst anbauen oder Vorkehrungen für andere treffen, damit sie diese für sie anbauen. Die industriell hergestellten Nahrungsmittel, die von der breiten Masse der Menschen konsumiert werden, stellen in Wahrheit ein Giftliefersystem dar, das nur diesen einen Zweck verfolgt: Massenerkrankungen, Tod und Profit.

    Wenn Sie kein Opfer dieses Systems sein wollen, müssen Sie seine Produkte meiden.

    Kaufen Sie keine verpackten und verarbeiteten Lebensmittel.

    Meiden Sie unter allen Umständen verarbeitetes Fleisch, das Natriumnitrit enthält, einschließlich Schinkenspeck, Hotdogs, Würstchen, Schinken, Wurstaufschnitte, Peperoni-Pizza und sogar Trockenfleisch. 

    Trinken Sie keine Diät-Limonade. Aspartam ist toxisch für den Organismus. Alle künstlich hergestellten Süßungsmittel haben schädliche Nebenwirkungen, wenn sie in ausreichender Menge verzehrt werden. 

    Seien Sie gegenüber „natürlichen“ Produkten skeptisch, die auf irgendeine Art und Weise stark verarbeitet und raffiniert werden.

    Fragen Sie nach dem Ursprungsland. Prüfen Sie den Gehalt an Schwermetallen unter heavy metals lab results (Laborergebnisse zu Schwermetallen) und bleiben Sie auf dem Laufenden. 

    Kaufen Sie mit nur wenigen Ausnahmen keine Supernahrungsmittel und Ergänzungsprodukte, die in China hergestellt wurden – dem weltgrößten Hersteller verunreinigter Lebensmittel.

    Die Naturprodukte-Industrie in den USA ist praktisch während der vergangenen 10 Jahre von China übernommen worden und viele Produkte, die Sie für sicher oder biologisch halten, sind tatsächlich stark verunreinigt – entweder versehentlich oder absichtlich – in China.

    Trinken Sie keine Diät-Limonade

    Schauen Sie sich um, es gibt Beweise direkt vor Ihren Augen

    Oder vielleicht glauben Sie, ich bin verrückt, weil ich all dies erwähne. Wenn dies der Fall ist, möchte ich Sie ermutigen, dass Sie sich einfach mal umschauen und die Ergebnisse dessen beobachten, was den Menschen widerfährt, wenn sie die für die Herstellung von Yoga-Matten verwendete Chemikalie zu sich nehmen oder mit Aspartam versetzte Diät-Limonade, Lebensmittel mit synthetischen Konservierungsstoffen sowie billige Vitamine, die mit Schwermetallen verunreinigt sind.

    Wenn Sie nicht vollständig alles verleugnen, dann kommen Sie nicht umhin zu bemerken, dass die Menschheit zu einer Rasse aus Beinahe-Mutanten geworden ist, denen gerade noch ein Stückchen Gesundheit und Vernunft verblieben ist.

    Der moderne junge Mann, der im Amerika von heute aufwächst und sich von industriell verarbeiteten Lebensmitteln ernährt, ist kaum mehr als ein Schatten jener kräftigen, dynamischen, jungen Männer, die vor nur drei Generationen in Amerika auf den Farmen arbeiteten. Die Jugendgeneration von heute ist mitleidserregend, schwach, aus akademischer Sicht untauglich und stark verhätschelt durch ihre Videospiel-Konsolen, Ritalin-Medikamente und klimatisierten Schulen mit einem verwässerten Lehrplan. Ihr geistiges Niveau wurde heruntergeschraubt, Nahrungsmittel wurden ihnen entzogen und sie wurden an einen Punkt medikamentiert, wo sie nun buchstäblich als Zombies herumlaufen.

    Menschheit zu einer Rasse aus Beinahe-Mutanten

    In der Tat sind die Menschen um Sie herum übermedikamentiert, überfüttert und gleichzeitig in starkem Ausmaß schlecht ernährt.

    Ihre Gehirne und Körper sind stark mit zerstörenden Chemikalien, Schwermetallen und synthetischen Materialien kontaminiert.

    Sie haben fast alle hohen kognitiven Fähigkeiten verloren und überleben nun auf einer niedrigeren Funktionsebene des Stammhirns, was eine Erklärung ist für die radikale Zunahme von Sexualverbrechen, Suchtverhalten, Suchtmittelmissbrauch und Gewaltverbrechen in allen Bereichen der Gesellschaft von heute.

    Der tägliche Verzehr von verarbeiteten Lebensmitteln ist gewissermaßen zu einem Ritual für den langsamen Selbstmord geworden, der sich sinnlos überall dort wiederholt, wo Lebensmittelfabriken in einst vernünftige Gesellschaften eingefallen sind.

    langsamen Selbstmord

    Während die Republikaner und Demokraten sich gegenseitig beschuldigen, ist die Wahrheit die, dass sie alle systematisch vergiftet und dadurch genau in diese Art von Irrsinn getrieben werden, den man überall in Zeitungsschlagzeilen und Nachrichtensendungen finden kann. In der modernen westlichen Welt haben wir das Zeitalter der Aufklärung weit hinter uns gelassen. Wir werden diesen Tarnkappenkrieg nicht überleben, der diätetische Waffen für eine Massenzerstörung hervorbringt und zwar mit jedem appetitlichen Happen einer verführerischen Speise, die nicht für das Leben, sondern für den Tod manipuliert wurde.

    Dies geht weit über jegliche Kennzeichnung genetisch veränderter Organismen hinaus oder über den Kauf von Bioprodukten oder über das Testen auf Schwermetalle. Hier geht es darum, wie die menschliche Zivilisation durch die heimtückischste, in unserer kollektiven Geschichte noch nie da gewesenen Tarnwaffe an den Abgrund gebracht wird: VERARBEITETE LEBENSMITTEL, die mit toxischen Substanzen versetzt sind.

    VERARBEITETE LEBENSMITTEL, die mit toxischen Substanzen versetzt

    Beherzigen Sie diese Worte oder Sie sterben als Opfer
    dieses heimtückischen, bewusst geführten Krieges gegen das Leben,
    die Gesundheit und die Vernunft.

    Quelle: Mike Adams, Herausgeber von NaturalNews.com

    Continue reading  Post ID 5279

    Share Button


  • Lachs, das giftigste Lebensmittel der Welt

    Der Umweltaktivist Kurt Oddekalv spricht Klartext, was schon seit Jahren bekannt ist.

    Überblick

    Lachsbrötchen, Lachstartar, gegrilltes Lachsfilet. Vor Jahrzehnten war dies noch der Inbegriff für das besondere Etwas, das Luxusessen für den speziellen Anlass. Kaum ein Weihnachtsschmaus oder eine Silvesterfeier verzichtete auf den Salmoniden. Auch heute stürzen sich Massen gedankenlos auf den Fisch. Bedenkenlos kann er jedoch nicht mehr verzehrt werden, wie kürzlich eine WELTjournal+-Dokumentation aufzeigte.

    Der Einsatz von aggressiven Chemikalien gegen die Meereslaus oder Fischfutterpellets, bestehend aus Dioxin, Pestiziden oder Insektizide zeugt von der Verantwortungslosigkeit der Fischzuchtindustrie. Futterreste, Chemikalien und Exkremente bedecken den Meeresboden in den Fischfarmen für Zuchtlachs und ziehen schwere ökologische Folgeschäden nach sich.

    Freilich, frischer Wildlachs, sofern es ihn noch gibt und er kein Opfer der Überfischungsindustrie geworden ist, punktet mit Geschmack und 5 bis 7 Prozent Fett. Zuchtlachs jedoch weist alarmierende Schadstoffe, mindere Qualität und einen Fettanteil von 15 bis 34 Prozent aus. Selbst die schwedische Regierung warnt davor, Fettfische wie Lachse oder Heringe zu verzehren, da diese Schadstoffe im Fettgewerbe binden und Gifte mit sich tragen. Aufgrund des Dioxingehalts sollen sie vermieden werden. Sie können den Hormonhaushalt beeinflussen und Krebs verursachen, so die Fernsehdokumentation. Ein Widerspruch zu der Empfehlung des österreichischen Ministeriums für Gesundheit, das pro Woche mindestens ein bis zwei Portionen fettreichen Seefisch wie Makrele, Lachs, Thunfisch und Hering empfiehlt.

    Auch der Onkologe Jean Loup Mouysset rät seinen Patienten, maximal ein bis zwei Mal pro Monat Fisch zu essen. Der Experte argumentiert ebenso mit dem hohen Gehalt an Pestiziden und Quecksilber und appelliert weiters, dass Menschen Lachs, Dorsch oder Thunfisch aufgrund gesundheitlicher Risiken meiden sollen.

    Schlussendlich bleibt es jedem selbst überlassen, was er essen soll, wie er feiern möchte und welche belegten Brötchen verzehrt werden. Davor sollte man sich aber informieren und darum lege ich die Sendung jedem ans Herzen – zu sehen in der ORFTV Thek. Nicht zuletzt um zu erfahren, welchen Wert der Lachs für die Fertiggerichte-Industrie hat.

    http://www.nachrichten.at/nachrichten/meinung/blogs/slowfood/Lachs-das-giftigste-Lebensmittel-der-Welt;art157086,1549338

    Share Button


  • Freihandelsabkommen: Riskante Pestizide durch die Hintertür?

    WDR „markt“ vom 31.03.2014
    Verbraucher sind verunsichert: Wird das geplante Freihandelsabkommen mit den USA den Verbraucherschutz schmälern? Derzeit sind manche Pestizide in Europa verboten, andere könnten in Zukunft nur noch in geringerem Maße eingesetzt werden. Doch wenn Brüssel die Vorsorgestandards verschärft, bedeutet das für deutsche Chemie-Unternehmen vor allem eins: Geschäftsverlust. Beeinflussen also deren Lobbyisten die Verhandlungen um das Abkommen, um ihre Produkte doch noch auf den Markt zu bringen?

    Share Button


  • Die kleinen Aufkleber auf dem Obst!

    Soll das stimmen? “Ich war schockiert, als ich herausfand, was die kleinen Aufkleber auf dem Obst bedeuten. Bis heute dachte ich, es sei nur ein irrelevantes Detail!”

    Vorweg: PLU Codes, beginnend mit 83 und 84 (übrigens egal, wieviele Stellen folgen) stellen ebenfalls für Produkte aus biologischem Anbau dar.
    image

    Folgt man dem Statusbeitrag, dann bekommt man folgendes zu lesen:

    image
    Quelle: istpositiv.de

    1. Wenn der Code auf der Frucht vierstellig ist und mit den Zahlen 3 oder 4 beginnt, dann bedeutet das, dass das Produkt nach Kultivierungsbedingungen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, unter Verwendung von Kunstdünger, erzeugt wurde.

    2. Wenn die Frucht einen Aufkleber mit einem fünfstelligen Code beginnend mit der Zahl 9 trägt, dann bedeutet das, dass sie auf traditionelle Weise, die seit Tausenden von Jahren bekannt ist, ohne Pestizide oder Dünger erzeugt wurde. Heute sind das Produkte, die wir als ökologisch bezeichnen.

    3. Wenn der Aufkleber einen fünfstelligen Code hat, der mit der Zahl 8 beginnt, dann bedeutet das, dass die Frucht gentechnisch verändert ist. Es ist einfach GMO!

    Was sind eigentlich PLU Codes?

    Durch eine Leserin unserer Seite sind wir auf eine derzeit gern und häufig geteilte Fehlinformation aufmerksam geworden. Ja, so etwas kommt regelmäßig vor, aber diesmal war es anders, denn man hat uns lediglich erwähnt und den überwiegenden Teil selber erledigt.

    image

    Dabei hat sie so gut recherchiert, dass ich sie hier gerne zitieren möchte:

    ACHTUNG: FALSCHE INFORMATIONEN!

    Gerade teilt mal wieder ein Großteil meiner Freundesliste mit Worten wie “wenn ich das früher gewusst hätte!” und ähnlichem einen Artikel, der mich stutzig gemacht hat.

    Ist halt wieder mal extrem schlecht recherchiert:

    Dass die 9er für Bio vergeben werden, ist korrekt. Dass man mal drüber NACHGEDACHT hat, die 8er für gentechnisch Verändertes zu nehmen, ist auch korrekt. (Anmerkung der Redaktion: Kann man hier nachlesen)

    NUR: Heute sind die PLU Codes, beginnend mit 83 und 84 (übrigens egal, wieviele Stellen folgen) ebenfalls für Produkte aus biologischem Anbau.

    Durch die Verbreitung solcher reißerischer und schlecht recherchierter Artikel wird also nun mal wieder jemandem ein wirtschaftlicher Nachteil entstehen, der es gar nicht verdient hat, nämlich dem, der biologisch anbaut, aber das Pech hatte, eine 83er oder 84er Kennzeichnung bekommen zu haben und dem die Leut ab sofort nichts mehr abkaufen wollen Trauriges Smiley

    Wer es wirklich wissen will, erkundigt sich am besten bei der International Federation for Produce Standards (IFPS), die das seit 2001 verwaltet, statt bei irgendwelchen Blogartikeln.

    Dies ist kein Einzelfall. Täglich werden hunderte von Artikeln für wahr erklärt, die es nur in Teilen sind … manchmal überkäme mich die Lust, einfach mal ein lustiges Gerücht zu verbreiten und zu sehen, was passiert.

    Wer ein bisschen Gespür dafür entwickeln möchte, wie sich die Welt in Wirklichkeit dreht und wem man glauben kann und was man besser nochmal recherchiert, kann ja mal Zuerst denken – dann klicken!abonnieren. Da erscheinen im Stundentakt entsprechende Informationen.

    Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen, damit aber die Leser nicht lange suchen müssen hier noch der Link zur PLU Code Erklärung der IFPS

    Danke liebe Facebook-Nutzerin für den Text und auch ein dickes Dankeschön für den Hinweis zu unserer Facebook-Seite!

    Fazit:

    Es stimmt es war angedacht die 8er Reihe der PLU Codes für gentechnisch bearbeitete Produkte zu verwenden, allerdings wurde diese Idee verworfen und mittlerweile werden die 83000 und 84000 Bereiche ebenfalls für konventionelle Produkte vergeben. Es besteht daher kein Grund zur Besorgnis, wenn auf einem Obst ein PLU Code mit einer 8 beginnend klebt.

    Kleine Anekdote am Rande:

    Als Aufmacher wird in dem Bericht eine Dole Banane verwendet, Dole produziert aber non-gmo Obst.

    Also nicht immer gleich in Panik verfallen, wenn etwas reißerisch daher kommt, selbst wenn es sich auf den ersten Blick wahr anhört – davon leben diese Seiten, es sieht war und hintertrieben aus. Bei genauerer Betrachtung zerplatzen aber diese „unglaublichen Aufdeckungen“ wie eine Seifenblase.

    Autor: Jens H., mimikama.at

     

    Share Button


  • PLU-Code

    PLU-Codes (englisch: price look-up code) sind 4 oder 5-stellige Nummern, die zur Identifizierung von Obst und Gemüse dienen.

    Codierung und Anwendung

    Die PLU-Nummern entsprechen einer Nummerierung, die von einer zentralen Vergabestelle vergeben wird. Zuständig hierfür ist die International Federation for Produce Standards (IFPS). Alle gelben Bananen bekommen den gleichen Code (4011 für große, 4186 für kleine Bananen). Durch die einheitliche Nummerierung können für unterschiedliche Waren verschiedene Preise in einer Datenbank hinterlegt werden. Die Kassiererin gibt nun den PLU-Code in die Kasse ein, genau wie sie bei anderen Produkten den Strichcode scannt. Die Kasse kennt dann den Preis. So können zum Beispiel verschiedene, aber schwer unterscheidbare, Apfelsorten unterschiedlich bepreist werden.

    Die PLU-Nummer selber enthält keine weiteren Informationen über den Preis oder Produkteigenschaften, sondern kennzeichnet nur den Produkttyp.

    Am Produkt wird der PLU-Code mit einem Lebensmitteletikett angebracht.

    Gentechnik und Bio

    Bei fünfstelligen PLU-Nummern kann die erste Zahl die Anbaumethode codieren. Eine 8 steht dabei für gentechnisch veränderte Produkte, eine 9 für Obst und Gemüse aus Bio-Anbau. Diese Angabe ist jedoch nicht zwingend, so dass bei einem PLU-Code ohne führende 8 nicht von gentechnikfreier Ware ausgegangen werden kann.

    http://www.etikettenwissen.de/

     

    Share Button


  • Heinz „GMO“ Ketchup von Israel verboten, weil es zu viel Maissirup enthält und zu wenig Tomaten

    Epoch Times, Dienstag, 9. Februar 2016 22:03
    Heinz, die bekannte und bei Familien beliebte Ketchup Marke, wurde in Israel verboten, weil es nicht genug Tomatenfeststoff enthält. Israels Gesundheitsministerium hat erklärt, dass es nicht genug Tomatenpaste enthält um als Ketchup eingestuft werden zu können.
    Nur 21% Tomaten in Heinz Ketchup!

    Nur 21% Tomaten in Heinz Ketchup!

    Foto: Scott Olson/Getty Images

    Heinz, die bekannte und bei Familien beliebte Ketchup Marke, wurde in Israel verboten, weil es nicht genug Tomatenfeststoff enthält. Israels Gesundheitsministerium hat erklärt, dass es nicht genug Tomatenpaste enthält um als Ketchup eingestuft werden zu können.

    Die Entscheidung fiel, nachdem der größte Ketchup Rivale in Israel eine Kampagne gegen Heinz ins Leben gerufen hatte, mit der Anfrage, dass die Definition für Ketchup geändert werden sollte. Die weltbekannten Marke wurde nun zur „Tomaten-Würze“ degradiert – obwohl davon zwei Millionen Flaschen jeden Tag auf der ganzen Welt verkauft werden.

    Die Kampagne

    Schon im Januar 2015 schrieb eine israelische Firma namens Osem einen offenen Brief an die Einzelhändler, welcher besagte, dass sie Heinz Ketchup unabhängig getestet hatten und feststellten, dass es nur 21 Prozent Tomatenkonzentrat enthält. Sie schrieben weiterhin, dass ihre Marke 61 Prozent Tomatenkonzentrat enthält und prangerten an, dass „die falsche Angabe von Tomatenkonzentrat in den Produkten die israelischen Verbraucher irreführt und ein Verstoß gegen die Bestimmungen des Gesetzes zum Schutz der Verbraucher ist.“

    Dies löste einen Krieg zwischen Osem und Diplomat aus, welche Heinz Ketchup in Israel vermarkten – jetzt hat sich auch das Gesundheitsministerium damit beschäftigt . Nach der Prüfung und Untersuchung, hat das Ministerium auch entschieden, dass Heinz nicht genug Tomatenfeststoff oder Tomatenpaste enthält, als dass es den Namen „Ketchup“ verdienen könnte.

    Also, was ist in Heinz Ketchup?

    Wir fangen an viel mehr bewusst zu werden, dass verarbeitete Lebensmittel wie Heinz Ketchup mehr Dinge enthalten, als wir ursprünglich gedacht hatten – auch giftige Chemikalien. Bio-Produkte und Hausmannskost werden mehr und mehr in den Haushalte begünstigt.

    Es gibt mehrere Gründe, warum man das Zutaten-Etikett von Heinz Ketchup lesen und verstehen sollte. Auf den ersten Blick wird man wahrscheinlich feststellen, dass einige der Zutaten fraglich sind, aber wenn man es ein wenig tiefgründiger betrachtet, wird man Dinge finden, die nicht nur ungesund, sondern auch giftig und gefährlich sind, wenn man sie über längere Zeit verbraucht.

    Die vollständige Liste der Zutaten ist wie folgt:

    Tomatenkonzentrat

    Destillierter Essig

    High Fructose Corn Syrup

    Maissirup

    Salz, Gewürze, Zwiebelpulver, natürliches Aroma

    Dieses Etikett wird, wie bei anderen Zutaten-Etiketten auch, von dem meisten zum wenigsten in Bezug auf die Menge der Zutaten aufgelistet – was bedeutet, dass es anscheinend die größte Menge an Tomatenkonzentrat im Vergleich zu den anderen Zutaten beinhaltet; obwohl wir wissen, wie in Israel ermittelt wurde, dass dies nur 21 Prozent sind.

    Heinz versucht die Verbraucher über die tatsächlichen Inhaltsmengen zu täuschen – mit „High Fructose Corn Syrup“ und „Maissirup“ ist es eigentlich genau dasselbe.

    Zum einen will man den Verbraucher glauben machen, dass Maissirup gesünder ist als High Fructose Corn Syrup  und zum anderen ist es auch so, dass die Verbraucher glauben, dass die Mehrheit an Bestandteilen Tomatenkonzentrat ist. Aber wenn man die zwei Maissirups kombiniert, würden sie viel höher auf der Liste stehen – in der Tat würden sie wahrscheinlich als Hauptbestandteil in Heinz Ketchup über das Tomatenkonzentrat kommen.

    Maissirup ist extrem ungesund und wirkt wie konzentrierter Zucker im Körper, wenn er verstoffwechselt wird. Er verursacht Spitzen im Blutzuckerspiegel, die die Leber im Laufe der Zeit schädigen, verursacht Übergewicht, Herzkrankheiten, Diabetes und vieles mehr.

    Der Maissirup wird wahrscheinlich auch aus Gen-Mais hergestellt sein, so dass man tatsächlich mehr gentechnisch veränderte Lebensmittel isst, als Tomaten. Der Branntweinessig, die zweithöchste Zutat auf der Liste, wird auch meistens aus Gen-Mais hergestellt. So ist es eigentlich ein Mais-basiertes Produkt mit einem Schuss von Tomaten für eine gute Maßnahme.

    Als ob alles nicht schon schlimm genug wäre: Das „Salz, Gewürze, Zwiebelpulver und natürliches Aroma“, welches am Ende hineingerührt wird, ist die Art von billigem Salz, welches Bluthochdruck, Vergiftung im Körper und mineralische Ungleichgewichte verursacht – was zu Gesundheitstörungen führt, wenn es häufig verbraucht wird.

    Gewürze sind wahrscheinlich nicht oben auf der Liste der wichtigen Dinge, die sie zu Hause vorbereiten wollen, aber sie können überlegen ob sie es nicht tun wollen. Es ist nicht besonders schwierig, ein Ketchup zu Hause selbst zu machen – und ihres wird wahrscheinlich mehr Tomaten als Mais enthalten!

    (NaturalNews/mh)

    Share Button