Expandmenu Shrunk


Das Ende der „Neuen Welt Ordnung“

Patrick Poppel

Nach der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA und anderen politischen Entwicklungen, glauben viele Beobachter, dass nun das Ende der Neuen Welt Ordnung eingeleitet worden ist.

Mit dem großartigen Russischen Philosophen und Soziologen Alexander Dugin könnten wir jetzt sagen: „Lasst uns den Sumpf austrocknen!“

Natürlich können wir geopolitische Tendenzen erkennen, welche sich gegen die Ziele der momentan herrschenden globalen Eliten entwickeln, aber so einfach kann man das Weltgeschehen leider nicht erklären. Allen, die sich jetzt schon in Feierstimmung befinden sollte man eine Realität vor Augen führen: Das einzige Gegengift zur Bekämpfung der „Neuen Welt Ordnung“, ist die Wiederherstellung der „Alten Welt Ordnung“.

Und genau diese Entwicklung können wir besonders im „Westen“ nicht erkennen. Der Liberalismus ist weiterhin auf dem Vormarsch, auch viele Traditionen und die abendländische Kultur gehen weiter verloren.

Wie wir an der Bundespräsidentenwahl in Österreich sehen können, führt auch der Vormarsch der rechten und patriotischen Kräfte zu einer Zusammenrottung aller Teile der Eliten des „Sumpfes“, welchen es dieses mal noch gelungen ist, den Kandidaten der FPÖ zu verhindern. Man kann ganz klar erkennen, dass man alleine mit parteipolitischer Arbeit diesen Kampf kaum gewinnen kann. Es wird nötig sein auf allen Ebenen der Gesellschaft einen „Kulturellen Kampf“ zu führen. Hierbei spielt sicher der Aufbau und Ausbau von alternativen Medien eine besonders wichtige Rolle, da sich die Massenmedien alle vollständig in der Hand der Eliten befinden.

Aber den wichtigsten Angriff müssen wir auf der geistigen Ebene führen. Es muss uns gelingen, den sogenannten „Werten“ der „Neuen Welt Ordnung“ ein glaubwürdiges Alternativprogramm entgegenzustellen. Die Menschen, welche durch das Gift des Liberalismus verführt wurden, müssen wieder durch die Liebe zu den Wahren Werten bekehrt werden. Und diese Werte finden wir in der Geschichte der europäischen Völker. Zur Normalisierung des geistigen Zustandes Europas und zu Wiederherstellung eines gesunden Menschenbildes müssen wir eigentlich nur die einzelnen Bereiche der „Alte Welt Ordnung“ betrachten und Zug um Zug dieses Verständnis in Staat, Familie und im einzelnen Menschen beleben.

Share Button

Comments are closed.