Expandmenu Shrunk


Pariser Bürgermeisterin nach Terrorakt beschimpft: „Kriminelle Regierung!“ – „Ihr seid schuld!“

Ein ehemaliger Front National-Politiker rief der Pariser Bürgermeisterin eine Wutrede hinterher, als sie den Tatort des Terrorakts am Champs-Elysée besuchte.

Am vergangenen Donnerstag wurde ein Polizist auf den Champs-Élysées in Paris erschossen. Als am Tag danach die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo den Tatort besuchte, wartete dort Farid Smahi auf sie, ein französischer Patriot algerischer Abstammung.

Der ehemalige Front National-Politiker beschimpfte Hidalgo lautstark als Kriminelle. Die Regierung habe „die Gerechtigkeit verraten“ und sei Schuld an den Terrortoten, sagte er.  Die Polizei musste den aufgebrachten Ex-Politiker zurückdrängen. Kameraleute und Passanten filmten seine Rede, die nun auf Youtube zirkuliert. Hier zwei Videos und die wichtigsten Zitate.

„Kriminelle Regierung!“

„Es ist Ihre Regierung, die dafür verantwortlich ist.“

„Ihr seid es, die diese „S-Akten“ erschaffen haben.“ [ähnlich der deutschen Gefährder-Definition].

„Ihr solltet sie verhaften.“

Mit den „S-Karten“, werden in Frankreich Personen gekennzeichnet, die eine potentielle Terrorgefahr darstellen. Das System wurde jedoch schon wegen seiner Ineffektivität kritisiert, so „Daily Mail“.

„Es ist die Regierung, die die Gerechtigkeit verraten hat. Sie müssen entlassen werden. Es ist ihre Schuld. Sie sind verantwortlich.“

Smahi kritisierte das Schweigen der französischen Präsidentschaftskandidaten bezüglich der Opfer des Terrorismus:

„Nicht ein einziger Kandidat hat über die Toten in Nizza, im Bataclan, gesprochen! Und es geht weiter! Und gestern haben sie alle ihre großen Mäuler aufgerissen, weil sie mit den Muslimen Frankreichs auf Kuschelkurs sind.“

„Ich war selbst Muslim. Ich bin keiner mehr. Ich schäme mich.“

„Wir müssen all diese Innenminister von rechts bis links vor Gericht stellen. Es ist eine Schande. Ich klage an, wie ein französischer Schriftsteller sagte.“

„Gerade sind sie über das Blut eines Polizisten spaziert, der sein Leben verloren hat und Frau und Kind zurücklässt.“

„Ich, Farid, klage die ganzen Regierungen an. Sie alle sind verantwortlich für all dieses Muslime – und ich, der ich es sage, bin selbst einer – die ihre Frauen verschleiern und unsere Frauen erlegen. Wo sind Madame Simone Veil und Madame [unverständlich], wenn es darum geht, diese sch… Schleier zu verbieten?“

Smahi wetterte gegen Regierungen und Präsidenten, „die den Saudis die Hand schütteln, während deren Frauen nicht mal das Recht zum Autofahren haben.“

„Und wir behaupten, wir säßen im Elysée Palast. Ich schäme mich, ich schäme mich.“

„Ich habe die Kinder, die in Nizza vor den Augen ihrer Mütter zerquetscht wurden, nicht vergessen. Ich habe diesen Polizisten nicht vergessen. Ich habe wegen ihm letzte Nacht geweint.“

„Lasst und diese Doppelte Staatsbürgerschaft abschaffen, um Himmels willen. Ich rufe die Regierung dazu auf.“

„Man kann nicht Algerisch-französisch, marrokanisch-französisch, irgendwas-französisch sein.“

„Entweder SIND wir Franzosen, oder wir sind es NICHT.“

„Die Tragödie ist, dass wir eine Nation der Doppelnationalitäten geworden sind. Es gibt kein Frankreich mehr, es gibt nichts mehr“, so Smahi, der auch die Frage aufwarf in welche Richtung sich das alles entwickele und welche Bildung man Kindern dann überhaupt noch vermitteln sollte, bezüglich ihrer Vorfahren und Identität.

Farid Smahi wurde 1953 in Lyon als Sohn eines algerischen Weltkriegs-Veteranen geboren und war seit 1997 Mitglied des Front National. Er hatte in der Partei wichtige Ämter inne, unter anderem auch im Leitungsgremium, bis er 2011 zum Austritt gedrängt wurde, nachdem Marine Le Pen an die Spitze des FN gekommen war, und er sie auf einer Versammlung als „von Zionisten bezahlt“ kritisiert hatte. (Quelle Wikipedia)

Smahi ist Ritter des nationalen Verdienstordens Frankreichs.

http://www.epochtimes.de/politik/welt/pariser-buergermeisterin-nach-terrorakt-beschimpft-kriminelle-regierung-ihr-seid-schuld-a2104756.html

eigene Anmerkung: Das trifft 1 zu 1 auf die Regierung der Bundesrepublik zu, allen voran Frau Merkel. – jolu

Share Button

Comments are closed.